Hunde

Wie läuft die Vermittlung eines Hundes bei uns ab?

Da wir unsere Tiere nur in ein für sie passendes Zuhause vermitteln möchten, haben wir uns für die Vermittlung von Hunden folgende Regel auferlegt. Zunächst müssen sich beide Seiten kennenlernen. Dafür eignen sich mehrmalige Spaziergänge hervorragend. Anschließend wird eine Platzprüfung vor Ort im potentiellen neuen Zuhause vorgenommen. Sobald wir hier das OK haben, kann der Pflegevertrag aufgesetzt werden. Pflegevertrag bedeutet nichts anderes als ein „Probewohnen“ auf Zeit (im Normalfall 14 Tage) im neuen Zuhause. Wenn alles gepasst hat, kann der endgültige Vertrag erstellt werden und der Hund in seinem neuen Zuhause bleiben.

Bitte beachten Sie, dass Sie bei Mietwohnungen die Einverständniserklärung des Vermieters schriftlich einholen sollten, damit es später nicht zu Enttäuschungen kommt.

Gassi-Gehen bei uns:

Natürlich versuchen wir alles in unserer Macht stehende, den Bedürfnissen unserer Fellnasen gerecht zu werden. Wir sind aber auch hier auf ehrenamtliche Helfer angewiesen, die nach entsprechender Unterweisung unsere Hunde zu einem Spaziergang mitnehmen.

Unsere regulären Gassi-Geh-Zeiten sind:

Mo, Mi, Fr                            14:00 bis 16:00 Uhr

Sa                                        10:00 bis 12:00 Uhr

So                                        10:00 bis 12:00 Uhr

Bitte rufen Sie vorher an, sodass wir Ihnen mitteilen können, welche Hunde bereit für einen Spaziergang sind. Interessenten können mit „Ihrem“ Hund auch außerhalb der regulären Zeiten Gassi gehen. Vereinbaren Sie hierfür aber bitte individuelle Zeiten mit dem Tierheim-Team vor Ort.

 

Was Gutes tun:

Übrigens, bis unsere Hunde ein neues Zuhause gefunden haben, werden sie im Tierheim nicht nur „geparkt“. Sie werden ausgeführt, es wird mit der Erziehung begonnen, mit ihnen gespielt und sie werden gepflegt. Und natürlich gehören tierärztliche Untersuchungen sowie die richtige Ernährung dazu. Hier können unsere Tiere Ihre Unterstützung brauchen. Das Budget für Tierfutter ist begrenzt und Spezialfutter ist teuer.

Oft haben unsere Neulinge empfindliche Mägen, denn sie haben viel durchgemacht, wenn sie kommen, sind aufgeregt oder haben eine Vorerkrankung. Hier geben unsere Tierpfleger gerne hochwertiges Trockenfutter, wie zum Beispiel von Hills das „I/D Low Fat Hundefutter mit niedrigem Fettgehalt“. Wie bei Menschen gibt es auch bei Hunden Allergiker und auch wenn wir alle Tiere lieben, ist uns doch klar, dass sich in der Tierwelt gegenseitig gefressen wird. Man möge nachsichtig mit uns sein, wenn wir um Leckerlis aus Pferdefleisch und Kaustangen aus Kaninchenohren bitten. Das sind nun mal verträglichere Snacks für Hunde als zum Beispiel welche vom Huhn oder Rind.

Wenn Sie unseren Hunden eine Futterspende zukommen lassen wollen, melden Sie sich zur Abholung unter 07243 / 93612 bei uns oder bringen Sie sie vorbei. Das Tierheim befindet sich Am Baggersee 5, in der Nähe des Baggersees Buchtzig. Zwischen 8:00 und 11:30 Uhr bzw. 13:00 und 16:45 Uhr einfach klingeln.