Hunde

Wie läuft die Vermittlung eines Hundes bei uns ab?

Da wir unsere Tiere nur in ein für sie passendes Zuhause vermitteln möchten, haben wir uns für die Vermittlung von Hunden folgende Regel auferlegt: Zunächst müssen sich beide Seiten kennenlernen. Dafür eignen sich mehrmalige Spaziergänge hervorragend. Anschließend wird eine Platzprüfung vor Ort im potentiellen neuen Zuhause vorgenommen. Sobald wir hier das OK haben, kann der Pflegevertrag aufgesetzt werden. Pflegevertrag bedeutet nichts anderes als ein „Probewohnen“ auf Zeit (im Normalfall 14 Tage) im neuen Zuhause. Wenn alles gepasst hat, kann der endgültige Vertrag erstellt werden und der Hund in seinem neuen Zuhause bleiben.

Bitte beachten Sie, dass Sie bei Mietwohnungen die Einverständniserklärung des Vermieters schriftlich einholen sollten, damit es später nicht zu Enttäuschungen kommt.

Gassi-Gehen bei uns:

Natürlich versuchen wir alles in unserer Macht stehende, den Bedürfnissen unserer Fellnasen gerecht zu werden. Wir sind aber auch hier auf ehrenamtliche Helfer angewiesen, die nach entsprechender Unterweisung unsere Hunde zu einem Spaziergang mitnehmen.

Unsere regulären Gassi-Geh – Zeiten sind:

Mo, Mi, Fr                            14:00 bis 16:00 Uhr

So                                        10:00 bis 12:00 Uhr

Bitte rufen Sie vorher an, sodass wir Ihnen mitteilen können, welche Hunde bereit für einen Spaziergang sind. Interessenten können mit „Ihrem“ Hund auch außerhalb der regulären Zeiten Gassi gehen. Vereinbaren Sie hierfür aber bitte individuelle Zeiten mit dem Tierheimteam vor Ort.

 

 

 

 

 

 -Janosch steht nicht zur Vermittlung und sucht dringend Paten-

 -Tyson sucht Paten-

 -Robby sucht Paten-