Willkommen in unser Pension!

Bei uns im Tierheim pflegen wir kranke Tiere gesund und machen aus verängstigten Tieren wieder zutrauliche Gefährten. Wir sind erfahrene Tierpfleger und vor allem Tierfreunde. Deshalb können Sie uns Ihren Liebling getrost anvertrauen, wenn Sie ihn einmal für ein paar Tage unterbringen müssen.

 

Welche Tiere können in der Pension untergebracht werden?

Wir kümmern uns gerne um Hunde, Katzen, Kaninchen, Meerschweinchen, Hamster, Mäuse, Ratten, Vögel und andere Kleintiere nach Absprache.

Keine Möglichkeit haben wir derzeit für die Unterbringung von Großpapageien, Reptilien, Arachniden, Amphibien, Fische, Huftieren oder Paarhufern.

Unser Pensionsbereich verfügt über ein Katzenzimmer mit kleinem, gesicherten Freilauf, der tagsüber frei genutzt werden kann. Für Hunde gibt es zwei Zwinger, jeweils mit direkt anliegendem Auslauf, ebenfalls tagsüber frei nutzbar. Im Wechsel mit anderen Pensionsgästen stehen den Tieren zudem stets Rasenflächen zur Verfügung. Auf Wunsch werden die Hunde auch Gassi geführt. Darüber hinaus entsteht derzeit ein Außengehege für Kleintiere, das voraussichtlich ab Mai beziehbar sein wird.

 

Was ist zu beachten?

Um Ihr Tier aufnehmen zu können, benötigen wir die Personalausweisnummer des Halters und den Impfpass des Tiers mit aktuellen Angaben. Bei Hunden erbitten wir zudem eine Kopie der Haftpflichtversicherung.

Grundsätzlich sollte das Tier gesund sein, als keine ansteckenden Krankheiten, wie z.B. Kaninchenschnupfen, haben. Es muss bei Hunden und Katzen ein aktueller (nicht älter als 14 Tage), negativer Giardientest vorgelegt werden. Bei Kleintieren bzw. Nagern benötigen wir einen negativen Kokzidientest.

Von einer durchgehend erreichbaren Person, die das Tier kennt und notfalls eine Entscheidung treffen kann, benötigen wir zudem eine Telefonnummer. Wir melden uns bei einer plötzlich erforderlichen Versorgung durch einen Tierarzt oder bei einem außerplanmäßig notwendig gewordenen Abbruch der Pension.

Neben dem gewohnten Futter, wie Trockenfutter und Kräutern, müssen auch eigenes Heu, ggf. Stroh und Einstreu in ausreichender Menge mitgebracht werden. Wir bitten dies dem Tier zuliebe zu beachten, da nicht jedes Tier jede Einstreusorte verträgt und jedes Heu frisst.

Bringen Sie uns auf einem Zettel spezielle Informationen über Ihr Tier mit:

  • Notwendiges Spezialfutter
  • Einnahme von Medikamenten
  • Medikamentengabe nach 17 Uhr
  • Verhalten gegenüber Menschen
  • Verhalten mit Artgenossen



Weitere Informationen

Sie können die Unterbringung Ihres Tieres bei uns persönlich, telefonisch oder per E-Mail reservieren. Über die Unterbringung schließen wir einen Vertrag ab. Mit Vertragsschluss wird die Reservierung fix und eine Anzahlung von 50 % der Gebühren fällig. Wird die Anzahlung nicht innerhalb von 14 Tagen geleistet, erlischt die Reservierung.

Sie können ihr Tier täglich zwischen 08:00 – 16:00 Uhr (Mittagspause ist von 12:00 - 13:00 Uhr) bei uns abgeben oder abholen. Dies ist nur nach vorab schriftlich bestätigter Uhrzeit möglich. Für Abholungen nach 16:00 Uhr fallen Kosten für einen weiteren Pensionstag an. Beachten Sie bitte, dass hiermit nicht die Pensionszeit verlängert wird. Für Aufenthalte außerhalb eines Pensionsvertrages fallen ggf. die für Fundtiere geltenden, höheren Gebühren an. Dies ist der Fall, wenn ein Umzug in die Quarantänezimmer des Tierheims vorgenommen werden muss, z. B. aufgrund von nachkommenden Pensionstieren.

Sollte ein Tier Medikamente bekommen, müssen diese mit genauen Angaben mitgebracht werden. Bitte dies auch schon bei der Reservierung ansprechen. Da wir nur von 8:00 – 17:00 Uhr im Haus sind, sind Medikamentengaben grundsätzlich nur in diesem Zeitraum möglich.

 

Kosten

Hunde: pro Tier und Tag 16 € (zzgl. Endreinigung, einmalig 10 €)

Katzen: pro Tier und Tag 10 € (zzgl. Endreinigung, einmalig 10 €)

Kaninchen und Meerschweinchen: pro Tier und Tag 5,50 €, jedes weitere Tier 1,50 €

Degus, Hamster, Ratten, Mäuse, Vögel: pro Tier und Tag 3 €, jedes weitere Tier 1 €

 

Bei ausschließlicher Frischfutterverköstigung: Aufschlag 1 € pro Tier
Bei Medikamentengabe: 1x tgl. 1 €, 2x tgl. 3 €

Ausreichend Futter für Hunde und Katzen bzw. Futter, Einstreu, Heu, Stroh für Kleintiere muss am Tag der Abgabe mitgebracht werden. Andernfalls müssen wir Mehrkosten in Rechnung stellen.