Kleintiere

Wie läuft die Vermittlung von Kleintieren bei uns ab?

Wir möchten auch unsere Kleinsten gewissenhaft in neue für sie passende Zuhause vermitteln. Die meisten Kleintiere sind sehr sozial und benötigen mindestens ein Partnertier. Deswegen vermitteln wir unsere Tiere entweder nur in der bei uns bereits bestehenden Gruppe oder zu einem bzw. mehreren Artgenossen. Bitte teilen Sie uns deswegen immer gleich mit, ob Sie ein Tier zur Vergesellschaftung für eines Ihrer (verwitweten) Tiere bzw. in eine Gruppe suchen oder ob sie an einer bestehenden Gruppe interessiert sind.

Sollten Sie ein einzelnes Tier zur Vergesellschaftung suchen, so wird für die Dauer der Vergesellschaftung ein Pflegevertrag aufgesetzt. Pflegevertrag bedeutet nichts anderes als ein „Probewohnen“ auf Zeit (im Normalfall 14 Tage) im neuen Zuhause. Nach hoffentlich erfolgreich abgeschlossener Vergesellschaftung kann dann der endgültige Vertrag erstellt werden und das Tier im neuen Zuhause bleiben. 

Bitte teilen Sie bei Interesse an einem unserer Kleintiere immer Ihre Gehege-/Käfigmaße (Länge x Tiefe x Höhe) bzw. bei Neuanschaffungen Ihre geplante Größe mit. So können wir ggf. gleich zu Beginn noch Optimierungsvorschläge machen bzw. Sie vor Fehlkäufen (z. B. die meisten handelsüblichen Gitterkäfige) schützen. Anstatt Platzkontrollen vor Ort reichen uns auch eindeutige Gehegebilder von Ihnen (keine Internetbilder!) aus.

Unsere Besuchszeiten sind:

Sa, So                   14:00 bis 16:00 Uhr

Oder nach telefonischer Vereinbarung.

Da uns das Wohl unserer Schützlinge sehr am Herzen liegt und Tiere nicht unter den Weihnachtsbaum gehören, haben wir vom 15.12.2018 bis 12.01.2019 „Vermittlungsstopp“. In diesem Zeitraum können unsere Tiere besucht und Interesse angemeldet werden, allerdings werden sie erst nach dem 12.01.2019 in Ihrem neuen Zuhause einziehen.

 -Farbratten-

-Stallhase-

-Stallhase-

-darf Probewohnen im neuen Zuhause-

-darf Probewohnen im neuen Zuhause-

 -Chinchillas-