Im Tierheim seit

Angel seit dem 26.06.2020

Leia seit dem 24.09.2019
Tierbeschreibung
Rasse Angel EKH, Leia Bengal
Farbe

Angel weiß-getigert,  

Leia silver-spotted-tabby

Geboren

Angel ca.2018, 

Leia 24.09.2020

Geschlecht weiblich
Kastriert ja beide
Abgabe/Fund Tier:  
Charaktereigenschaften
Katzenverträglich ja, aber keine 3.Katze dazu
Hundeverträglich nein
Kindertauglich nein
Freigänger/Wohnung Wohnung
Stubenrein ja
Abgabegrund  
Krankheiten

Angel: keine

Leia: ehemals Tritrichomonas foetus (Parasiten), wurde auskuriert

Beschreibung

Angel und Leia, zwei Freundinnen mit so unterschiedlicher Geschichte.

Leia wurde am 24.09.2019 bei uns im Tierheim geboren, nachdem ihre trächtige Mama am 11.08.2019 als Fundkatze zu uns gebracht wurde.

Leider wurde im Laufe des Wachstums eine beidseitige Patellaluxation festgestellt.

Als die Kleine alt genug war, mußte erst die rechte Kniescheibe operiert werden und als diese ausgeheilt war auch die linke. Momentan erholt sich Leia noch von der 2. OP und muß Mitte Oktober nochmal zur tierärztlichen Kontrolle. Man kann aber bereits sagen, daß bis dato alles gut aussieht, allerdings darf die hübsche Bengallady noch nicht springen und klettern.

Ein sehr trauriges Schicksal hat unsere liebe und ängstliche Angel erlebt. Gleich zweimal wurde die zierliche Fellmaus von einem Auto erfaßt. Zum Glück wurde sie von tierlieben, aufmerksamen Menschen umgehend in die Tierklinik gebracht. Angel hatte gleich mehrere Frakturen im Becken-/ Hüft-/ und Oberschenkelbereich. Nach einer sehr aufwändigen Operation mußte Angel erstmal einige Zeit in der Quarantänebox bleiben, weil sie sich fast nicht bewegen sollte. Nach mehreren Kontrolluntersuchungen und dem endgültigen OK des Tierarztes durfte

Angel dann endlich in ein Katzenzimmer umziehen um durch Laufen die Muskulatur wieder aufzubauen, allerdings ohne Spring- und Klettermöglichkeiten.

Geteiltes Leid ist bekanntlich halbes Leid. Da Angel und Leia die gleichen räumlichen Voraussetzungen brauchen, dürfen die zwei Mädels ein Zimmer teilen. Und siehe da; zwischen den  beiden hat sich eine sehr liebevolle Freundschaft entwickelt. Angel, die sehr ängstlich und passiv ist, braucht ihre aufgeweckte fröhliche Freundin Leia. Und Leia kümmert sich rührend um die hübsche Angel.

Eines ist klar, die beiden darf niemand mehr trennen, denn sie brauchen sich gegenseitig.

In ihrem neuen gemeinsamen Zuhause möchten es die zwei eher ruhiger, aber bitte mit ganz vielen Schmuseeinheiten. Leia jagt zwar gerne Bälle und Angeln, aber Angel braucht Menschen die ihr so viel Zeit und Liebe geben, wie sie braucht um wieder Vertrauen zu den Menschen aufzubauen.

Zu hohe Kratzbäume bzw. hohe Schränke von denen sie springen könnten, sollte das künftige Zuhause nicht haben.

Gegen einen gesicherten Balkon / Terrasse wo sie von einem gemütlichen Plätzchen die Umgebung draußen beobachten können, hätten die zwei verschmusten Freundinnen sicher nichts.

Da Leia im Oktober nochmal zur Kontrolle muß, steht sie aktuell noch nicht zur Vermittlung.

Angel somit auch nicht, denn sie wartet natürlich auf ihre Freundin mit dem Auszug.

Für Angel und Leia wünschen wir uns sehnlichst Paten und Spender, die uns bei den hohen OP-Kosten unterstützen!