Im Tierheim seit 11.04.2021
Tierbeschreibung
Rasse Appenzeller
Farbe Tricolor havannabraun
Geboren 26.05.2020
Geschlecht Rüde
Kastriert nein
Abgabe/Fund Tier: Abgabe
Charaktereigenschaften
Katzenverträglich unbekannt
Hundeverträglich ja bedingt, Buddy ist sehr körperlich und "Wild" beim spielen.
Kindertauglich Bedingt grössere Kinder
Stubenrein ja
Anfängerhund nein
   
Krankheiten  nicht bekannt
Beschreibun

Buddy ist ein quirliger, rassetypischer Jungspund, der wegen kompletter Überforderung bei uns abgegeben wurde.  

Appenzeller Sennenhunde werden  als Selbstsicher, Furchtlos, Energisch, Zuverlässig und Lebendig beschrieben.

Die Rasse wurde und wird zum Hüten und Treiben von Rindern gezüchtet/verwendet und sie sind auch als gute Wächter geeignet. Wenn so ein relativ kleiner Hund diese riesigen, durchaus gefährlichen und sturen Tiere zusammentreiben soll, dann ist barsches und körperliches Agieren, wie rempeln, schubsen, zwicken, unbedingt notwendig um sich durchzusetzen.  Somit muss bereits im Welpenalter der sanftere Umgang mit Personen, Kindern und anderen Tieren geübt werden.

Buddy wurde nicht ausreichend und passend geistig und körperlich ausgelastet und erhielt keine für ihn Verständlichen Regeln und Grenzen. Impulskontrolle,  Abbruchsignale und gefühlvolles Spielen sind ihm noch völlig fremd.  Das muss von klein auf aufgebaut werden.

Eine passende Sportart wie Apportieren, Fährtentraining, Mantrailing, Agility, etc.  sollten unbedingt Bestandteil in seinem Alltag sein. Ebenso wie das Arbeiten an der Frustrationstoleranz, Ressourcenverteidigung, nicht immer überall im Mittelpunkt  stehen.

Seine zukünftige Herzensfamilie sollte ihn nicht mehr alleine als Chef ohne Halt im Weltall agieren lassen und ihm liebevolle Konsequenz mit viel Ruhe und selbstsicherer Ausstrahlung entgegen bringen. Buddy ist unglaublich intelligent und möchte unbedingt lernen. Auch genießt er in ruhigen Minuten Streicheleinheiten in vollen Zügen.

Kleine Kinder sollten nicht im Haushalt sein und bei größeren kommt es auf deren Hundeerfahrung und Persönlichkeit an.

Wir lernen ihn gerade kennen und Informationen, wie er sich mit anderen Hunden bzw.  draußen gibt, werden noch folgen.

Aufgrund der derzeitigen Situation mit unglaublichem  Andrang auf junge Hunde, bitten wir genauestens zu überlegen, ob eine bestimmt Rasse mit ihren Bedürfnissen und Eigenschaften zu einem passen könnte und man sich der Aufgabe bewusst ist.  Ein Hund aus dem Tierheim möchte nicht gerettet werden und ist nicht automatisch dankbar!

Buddy wünscht sich kompetente und erfahrene Fürimmermenschen, die ihm sichere Führung und einen Rahmen geben. Keinesfalls sollte er zu einem Wanderpokal werden. Bei Interesse bitte eine aussagekräftige und informative Vorstellung per Mail senden.

Inhaltlose Nachrichten werden nicht beantwortet. Wir bitten hier für Verständnis.


Wer Buddy  kennenlernen möchte, kann sich gerne mit einer aussagekräftigen Vorstellung per Mail an uns wenden.

Aufgrund der Situation werden individuelle Einzeltermine ausgemacht und es gibt keine regulären Besuchszeiten.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!