Tierheim  Tierheim Erlach 
Kontakaufnahme Marion Bentrup
Tel: 07193/6585
 
 
Beschreibung

Keldra, Hauskatze, weiblich, kastriert, geschätzt 06/2020 geboren (eher älter), wurde vom Tierheim in Backnang im Oktober 2021 von einem anderen Tierschutzverein übernommen.
Dort kam sie als Fundkatze zunächst zu einem Tierarzt und wurde in dessen Gehege gehalten.

Im Tierheim zeigte sich Keldra hoch gestresst durch die anderen Katzen, mit denen sie zusammen angekommen war. Zu Menschen kam sie zwar zum Streicheln kurz her, hat dann aber nach kurzer Zeit zugeschlagen.
Nach 3 Wochen Tierheimaufenthalt konnte bei einer älteren Dame eine Bleibe als Einzelkatze mit Freigang für die bildhübsche Lady gefunden werden, den Freigang hat sie allerdings wenig genutzt.

Im März 2022 schließlich kam Keldra zurück, da sie die Besitzerin 4 x angegriffen hatte (hochspringen, an den Arm klammern, kratzen und beißen) und auch 4 verschiedene Besucher attackiert hatte (gleiches Angriff-Schema).
Auffällig ist ihr Verhalten dahingehend, dass Keldra unvermittelt z.B. aus dem Regal oder Korb heraus kommt, sich direkt an den Arm festklammert, um zu kratzen und zuzubeißen. Man kann manchmal kein Futter abstellen ohne Gefahr zu laufen, angegriffen zu werden. Betritt man ihr Zimmer, kommt sie zumeist gleich neugierig an oder geht in den Angriffsmodus über. An anderen Tagen ist sie interessiert ohne zu attackieren.

Keldra streicht einem zwar um die Beine, möchte man sie dann streicheln bekommt man einen Pfotenhieb, manchmal mit ausgefahrenen Krallen. Sie hat bereits eine Ehrenamtliche so verletzt, dass sie längere Zeit in ärztliche Behandlung musste. Ohne Schutz geht mittlerweile niemand mehr zu ihr ins Zimmer.
Bei Keldra wurde Blut und Urin untersucht, alles o.B.. Ebenso ohne Ergebnis wurde eine Röntgenuntersuchung durchgeführt. Sie bekommt CBD Tropfen und verschiedene homöopathische Mittel, was bisher kaum eine Veränderung bringt. Feliway wird gerade besorgt.

Sie liegt zumeist irgendwo im Regal ohne sich groß zu bewegen, ist zu keinem Spiel zu animieren, auch keine Fummel-Bretter können sie reizen. Versteck-Kartons werden nicht angeschaut, Leckerli mag sie keine, daher kann man sie auch sehr schlecht beschäftigen oder zu irgendetwas animieren. Futter nimmt sie kaum eine andere Sorte außer Trockenfutter und Milch.

Mit riesigen Augen schaut sie uns an, zuckt mit dem Schwanz oder dem ganzen Fell. Sie steht permanent unter „Strom“ (Stress, Anspannung), ist unberechenbar und wir inzwischen am Ende unserer Weisheit.

Wer kann Keldra helfen
und ihr ein speziell auf sie zugeschnittenes Neues Zuhause bieten,
wo sie einfach Katze sein kann
und man sie samt ihren sehr „speziellen“ Eigenheiten akzeptiert ?
Hier im Tierheim ist sie offensichtlich total unglücklich.

Ansprechpartnerin im Tierheim:

Marion Bentrup
Tierheim Erlach
Erlach 9
71577 Großerlach
Tel: 07193/6585

Öffnungszeiten
Di.,Do.,Fr., Sa., So 14-17 Uhr
Mo+Mi geschlossen
Postanschrift:
Tierschutzverein Backnang und Umgebung e.V.
Erlach 9
71577 Großerlach
Tel: 07193/6585
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.tierschutzverein-backnang.de