Regenbogenbrücke
Regenbogenbrücke

Regenbogenbrücke (15)

Regenbogenbrücke

Montag, 18 Oktober 2021 12:40

Janosch

geschrieben von

Am 16.10.21 ist ein großer weißer Engel mit dicken flauschigen Pfoten los geflogen über die Regenbogenbrücke.

Er war ein Seelenhund unser Janosch ♥♥♥

Du wirst uns so sehr fehlen... 

♥♥♥ Janosch ♥♥♥

Wer könnte tiefer aus dem Herzen sprechen  als seine geliebte Esther, der wir von ganzem Herzen danken! Ihr Text berührt uns tief in unseren Herzen:

Viele denken, du hast mich gebraucht, weil du blind warst, in so schlechter Verfassung und schon so alt, als wir uns kennen lernten. Bedingt mag das vielleicht stimmen. Was aber sicher ist: ich habe dich gebraucht. Und jede einzelne Sekunde mit dir trage ich wie einen Schatz in mir. So vieles habe ich von dir gelernt, was mich jetzt hält und mir so hilft, die erste Zeit zu überstehen, seit du vor vier Tagen aus deinem wundervollen Pelz geschlüpft bist:

  • ♥Mache dein Herz jeden Tag aufs Neue weit, weit auf und erwarte immer das Beste. Und wenn du traurig bist oder Angst hast, dann erst recht!
  • ♥Konzentriere dich immer auf die freundlichen Stimmen und orientiere dich ausschließlich an ihnen!
  • ♥Entscheide dich für Vertrauen!
  • ♥Wenn du dich überfordert fühlst, halte inne und konzentriere Dich nur darauf, wie die Luft riecht!
  • ♥Ruhe dich aus, wenn sich die Gelegenheit bietet und suche Dir dafür die weichsten Plätze!
  • ♥Helfe mit und bring dich ein mit dem was du hast und so gut du kannst und es wird immer genug und ein Geschenk für alle sein, denen Du begegnest!
  • ♥Es reicht, einfach nur da zu sein!
  • ♥Wenn du mit dem Herzen fühlst, dann siehst du mehr, als es Augen je könnten!
  • ♥Setze immer mutig einen Schritt vor den anderen - du kannst den Fuß jederzeit wieder heben und eine andere Richtung einschlagen, wenn etwas Spitzes drunter war!
  • ♥Gehe mutig Schritt für Schritt in dem Wissen, dass immer jemand kommt, um dir zu helfen wenn du Hilfe brauchst!
  • ♥Jeder Mensch, jedes Tier was dir begegnet bringt etwas Tolles für dich mit. Manchmal wird es einem direkt unter die Nase gehalten und manchmal muss man es eben erst suchen, aber es ist immer da!
  • ♥Vermeide Hektik in jeder Form!
  • ♥Esse so viele Himbeeren und Bananen wie du kannst!
  • ♥Und wenn du Angst hast und dich sorgst, dann presse dich ganz schnell eng an die Kniekehle dessen, den du am meisten liebst!

So kostbar die Zeit mit Dir, Janosch  und ich bin so unendlich dankbar für das Vertrauen was du und alle Deine Freunde im Tierschutzverein Ettlingen mir geschenkt haben, Deine Sie sein zu dürfen.

Ich trag dich in meinem Herzen, du wundervoller Schatz. Deine Dich von ganzem Herzen seit unserer ersten Begegnung liebende und jetzt so sehr vermissende Sie ❤

 

 

Montag, 30 August 2021 08:34

Abby

geschrieben von

Kleine Abby, unser geliebter Sonnenschein.

 

Du hast uns mit Deiner fröhliche, quirligen und manchmal auch tollpatschigen Art so oft zum Lachen gebracht.

Das Toben und spielen fandest Du genauso toll, wie das Kuscheln mit deinen Menschen.

Am 30.07.21 hast Du ein so schönes und liebevolles Zuhause gefunden. Wir haben uns alle sehr für Dich gefreut.

Doch es sollte nur von kurzer Dauer sein.

Fassungslos und unendlich traurig mussten wir Dich am 28.08.21 erlösen.

Mach`s gut kleine Maus.

Danke, dass wir Dich ein kleines Stück begleiten durften.

 

Deine Familie mit Kater Klaus und Deine Pfleger vom Tierheim.

 

Sonntag, 03 Mai 2020 15:59

Leo

geschrieben von

Der Himmel hat am 13.07.19 um 9.54 Uhr einen neuen Stern bekommen. Unsere Leo ist leider von uns gegangen. Wir denken an dich, komm gut rüber kleiner Stern.

Montag, 11 November 2019 07:11

Baby

geschrieben von

Meine liebe Baby,

nur wenige Monate waren uns zusammen gegönnt.

Du hast mich in der kurzen Zeit so oft zum Lachen gebracht.

 Du hast so viel Liebe gegeben und warst so tapfer.

Doch als zu Deiner Nierenerkrankung und Deiner Herzvergröserung auch noch ein Tumor kam, hat Dich zusehends alle Kraft verlassen.

Schweren Herzens und unendlich traurig, daß ich nicht mehr für dich tun konnte, mußte ich Dich am 07.11.2019 gehen lassen……. .

Es ist so leer ohne Dich. Ich vermisse Dich so sehr.

Danke für alles meine kleine Maus.

In Liebe Deine Familie und Deine Pfleger vom Tierheim

Donnerstag, 25 Juli 2019 09:20

Liebe Heidi

geschrieben von

 

                                                                        Wer Dich gekannt hat, weiß was wir verloren haben!

                                                                        Wir vermissen Dich so sehr...

                                                                        Danke für alles kleine Maus.

                                                                        Du wirst immer einen Platz in unserem Herzen haben.

                                                                        Dein Tierheimteam

Donnerstag, 25 Juli 2019 09:20

Unser Robby

geschrieben von

“Menschen werden geboren, damit sie lernen können, wie man ein gutes Leben führt. Zum Beispiel alle anderen zu lieben und die ganze Zeit ein guter Mensch zu sein. Hunde wissen bereits, wie man das tut, deswegen werden sie auch nicht so alt.”

(Worte eines 6-jährigen Jungen beim Abschied von seinem Hund)

 

Mein lieber Robby,

heute habe ich die schlimmste aller Nachrichten bekommen, nämlich die, dass man dich gestern Abend erlösen musste. Natürlich warst du kein junger Hund mehr, natürlich hattest du einige Zipperlein, natürlich sagte der Verstand, dass du nicht ewig bleiben kannst. Dass irgendwann diese Nachricht kommen würde. Und natürlich hat das Herz sich stets geweigert, daran zu denken. Bei unseren letzten Spaziergängen warst du sehr munter und gut drauf – wer hätte ahnen können, dass der Abschied so schnell kommen würde?

Wir kannten uns nicht besonders lang. Nur etwas mehr als ein halbes Jahr. Und trotzdem schmerzt es so sehr.

Ich werde nie unseren ersten Spaziergang vergessen. Du warst die Ignoranz in Person. Aber warum solltest du auch diese fremden Zweibeiner beachten, die vermutlich nicht wiederkommen werden? Aber wir kamen wieder. Und mit jedem Besuch tautest du mehr auf. Schlussendlich wurden wir Freunde. Wir hatten unsere Rituale, die mich selbst jetzt noch zum lächeln bringen. Immer, wenn du am See etwas getrunken und dich abgekühlt hast, kamst du danach zu mir und hast deine Streicheleinheiten eingefordert (und meine Klamotten vollgesabbert – aber wer könnte dir das übel nehmen?). Selbst als es heiß war, der Weg zum See zu weit und wir einen Napf samt Wasserflaschen auf den kurzen Spaziergang mitgenommen haben – selbst da hast du mich nach dem Trinken angestupst und wolltest schmusen. Was haben wir gelacht.

Als wir uns kennenlernten, steckte ich mitten in einer wirklich miesen Zeit. Du hast mir mehr geholfen, als du ahnst. Dafür werde ich dir ewig dankbar sein.

 

Du hattest deine Besonderheiten, warst ein Charakterhund. Und ich bin mir sicher, du bist es immer noch. Versuch, lieb zu den Engeln zu sein, mein Schatz.

 

Von ganzen Herzen und mit all unserer Liebe – Robby, leb wohl.

 

Deine Paten

Ingrid, Reinhard und Monika

Seite 1 von 3